MI RTD-Sensoren

 

Mineralisolierte Mantel-Widerstandstemperatursensoren (RTD – Resistance Temperature Detector)


Boylon bietet MI Widerstandssensoren (RTD) mit Anschlussleitung und/oder Anschlussköpfen an.

Aussendurchmesser:
2 - 8 mm

Messbereich:

-50 + 600 °C
  3-adriges oder 4-adriges System
Sensor:
Dünnfilmelement

 

Funktionsprinzip, erklärt am Beispiel eines Pt100 Sensors:
Ein Pt100 ist ein Widerstandstemperatursensor (Resistance Temperature Detector, RTD) aus Platin mit einem typischen Widerstand von 100 Ω bei 0 °C. Wird der Pt100 von Strom durchflossen, entsteht eine Spannung. Durch Messung dieser Spannung kann der Widerstand und somit die Temperatur bestimmt werden. Der Widerstand eines Pt100 ändert sich nahezu linear mit der Temperatur, ein Pt100 kann in der Regel Temperaturen von bis zu 850 °C messen.

Eigenschaften:
• Höhere Genauigkeit
• Starkes und empfindliches Signal
• Bessere Langzeitstabilität

 

Klasse

Temperatur
Bereich [°C]

Typ

Widerstand R0 /Ω
in 0°C

Genauigkeit
nach IEC 751

A2

-200°C ~
+850°C3

Pt10
Pt100

10Ω
100Ω

±(0,15+0,002∣t∣1)

B

Pt10
Pt100

10Ω
100Ω

±(0,30+0,005∣t∣1)

1 ∣t∣ ist der Absolutwert der Temperatur in Grad Celsius
2 Klasse A nur mit 3 oder 4 adrigem System
3 Klasse A nicht für Pt100 wenn T > 650 °C



Typ

Widerstand R0 /Ω at 0 ℃

W100 (R100 / R0)

 

Nominal

Genauigkeit
nach IEC 751

Nominal

Genauigkeit
nach IEC 751

Pt10

10Ω

Class A ±0,006
Class B ±0,012

1,3851

Klasse A ±0,0006
Klasse B ±0,0012

Pt100

100Ω

Class A ±0,06
Class B ±0,12

1,3851

R100 Widerstandswert bei 100 °C
R0 Widerstandswert bei 0 °C
W100 Verhältnis R100 / R0






Beispiele:




 
  Bei Bestellung spezifizieren Sie bitte:

   L1 Sensorlänge:
 

   D Manteldurchmeser:

 

   Mantelmaterial:

 

   L2 Länge der Ausgleichsleitung:
 

   3- oder 4-adriges System
 

   Isolationsmaterial der Ausgleichsleitung: